Textilien besticken: Wie funktioniert das eigentlich?

Textilien besticken

Das Besticken von Textilien ist eine exklusive Art der Textilveredelung, denn die Stick-Applikationen hinterlassen einen hochwertigen Eindruck. Sie überzeugen nicht nur mit einzigartiger Optik, sondern auch einer besonderen Haptik. Darüber hinaus sind sie besonders standfest und langlebig. Doch wie lassen sich Textilien besticken? Wir erklären das Verfahren.

Für das Besticken der Textilien verwenden wir moderne Stickmaschinen, ähnlich einer computergesteuerten Nähmaschine. Die Motive werden mithilfe moderner Stickgarne, die besonders dünn, aber dennoch reißfest sind, direkt auf den Stoff genäht. Auf diese Weise entsteht aus mehreren tausend Stichen ein ganzheitliches Bild. Bestickte Textilien sehen besonders hochwertig aus, sodass sie häufig als Firmenkleidung genutzt werden.

Textilien besticken: Ein aufwendiges Verfahren

Um das Verrutschen der Textilien zu verhindern, werden die Stoffe in einem speziellen Rahmen eingespannt. Darüber hinaus befindet sich auf der Unterseite der Stoffe eine spezieller Stickvlies, der verhindert, dass sich der Stoff während des Stickens ausdehnt oder verzieht. Das würde zu einem unschönen Stickbild führen.

Anschließend kann die Stickmaschine mit ihrer Arbeit beginnen. Das macht sie allerdings nicht ganz allein, denn sie ist auf wertvolle Informationen angewiesen, um eine hochwertige Bestickung zu garantieren. Nicht nur die jeweilige Stoffdicke ist entscheidend, auch die Einstellung von Fadenspannung und Nadelstärke sind wichtig, um bestmögliche Ergebnisse zu erreichen.

Für jede Farbe wird ein anderes Stickgarn verwendet. Je nach Motiv aus unserem Shop sind bis zu zehn verschiedene Farbtöne notwendig, die mit über 20.000 Stichen auf dem Stoff vernäht werden. So entsteht ein Bild, das bei richtiger Pflege sehr robust und langlebig ist.